Kleines Budget und große Pläne

Besonders in der Anfangsphase stehen Neugründer vor der Frage, wie sie mit ihrer Idee oder ihrem Produkt möglichst schnell viele Kunden erreichen können. Hier hat nicht zuletzt die Corona-Krise der Digitalisierung in die Hände gespielt und die Werbetrommel wird nun weniger über Flyer oder Visitenkarten gerührt als durch Online-Kampagnen bei Suchmaschinen wie Bing und Google.

Wer auf der Suche nach einem Produkt oder einer speziellen Dienstleistung ist, beginnt die Recherche immer häufiger im Internet. Deshalb sollte ein Auftritt im Web auch für kleine und mittlere Unternehmen heutzutage eine Selbstverständlichkeit darstellen.

Foto zeigt ein Advertising-Dashboard mit Anbieter wie Google Ads & Bing Ads

Wenn Sie beim Thema Suchmaschinenmarketing nun zunächst an Google denken, sind Sie wahrscheinlich nicht allein. Dennoch sollte das Potenzial, das beispielsweise die Alternative Bing bietet, nicht außer Acht gelassen werden. Der Marktanteil liegt bei rund zehn Prozent, sodass Bing damit an zweiter Stelle, direkt hinter Google, steht und immerhin rund 509 Millionen Suchanfragen pro Monat in Deutschland generiert. Gleichzeitig herrscht weniger Konkurrenz, sodass Sie mit einer Anzeigenschaltung unter Umständen ein weitaus besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen können.

Doch der Erfolg von Suchmaschinenwerbung ist nicht proportional zum Budget der Kampagne. Der Schlüssel dafür liegt vielmehr in Strategie, Ausrichtung und sauberer Umsetzung